Gibraltar (ESP/GB) – Almerimar (ESP) 29.4. – 30.4.2018

Die Nacht der Nächte 

Es war ein kurzer Trip, aber wohl einer der schönsten Segel Nächte mit Delphinen, Vollzeug, Vollmond, Rauschefahrt und psychodelische Sonnen Unter- und Aufgängen 

Tanken im Britischen Teil von Gibraltar ist ein Muss, zahlen wir doch nur 57 Cent für den Liter!

Tankstelle Gibraltar
Wetterkarte der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik

Wir warteten noch den Durchzug eine Kaltfront ab (50Kt) ab, dann gings los. So ging es dann flott zwischen den Kontinenten durch (recht Europa, links Afrika) – Bye Bye Atlantik – Hallo Mittelmeer

Bald nahm auch der Seegang zu

Delphine besuchten uns – kleines wunderbares Geduldspiel diese Gesellen gut ins Bild zu rückenJumping Jack Flash 😉

Dämmerung – hoffentlich sind das nur die Kaltfront Reste !

Vollmond geht auf 

geniales Vollmond Nacht Segeln: Wind 16-20 Knoten und Doucema läuft mit Schmetterling Besegelung zwischen 8-12 Knoten !

Auch das Morgenrot über der Sierra Nevada kann sich sehen lassen

Marina in Almerimar – die billigste Marina auf unserer ganzen Reise (14,65€ für eine Nacht mit Strom und Wasser, kein Kat Zuschlag) – könnte ein zukünftiger Platz zum Überwintern sein; tja nettes Pub gibt es auch in dieser halbleeren Retortenstadt

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.