Halbinsel Gargano (13.-18.10.2018)

Mit unserem neuen Spinnaker ging es in Rauschefahrt von den Tremiti Inseln nach Vieste unserem ersten Stop auf der Halbinsel Gargano

run Doucema run – es ging immer flotter dahin, aber die 10 Knoten Speed knackten wir einfach nicht (9.7kt max 😉

Vieste wirkte etwas tot auf uns; fast alles war zugesperrt, ein Zeichen wie sehr die schöne Stadt vom Tourismus lebt; interessant, dass fast alle Städte/Städtchen die wir danach besuchten genau das Gegenteil waren – italienisch lebendig !

Vieste bei Nacht

Die Fahrt nach Manfredonia ging die Küste der Halbinsel Gargano entlang – ein Traum: Steilküsten, grüne Wälder, Höhlen und Grotten ….

In Manfredonia wurden wir vom Trans-Ocean Representativ Luigi bestens betreut, Liegeplatz, Mietauto und auch bei der Planung der Weiterreise.

Die Stadt ist groß, hat aber sehr wohl Charme und jede Menge Infrastruktur; wir fühlten uns wohl dort und starteten unser Landexkursionen mit einem kleinen Mietwagen

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.