Wild Atlantic Way – die irische Westküste

„… wild, unspoiled, remote … thorough passage & provisioning planning …“, so beschrieben lokaler Segler das Segeln entlang der irischen Westküste; das beeindruckte uns, zog uns in ihren Bann und letztendlich begannen wir uns diesen Törn zuzutrauen und so starteten wir von Kinsal in Südirland nach Westen (und nicht nach Osten wie ursprünglich geplant) um die irische Westküste nach Norden zu segeln. Dazu nahmen wir uns einen Monat Zeit. Alles Erlebte und Gesehene übertraf die Erwartungen: es war abwechselnd wild-harmonisch-sanft, unberührt, abgeschieden und teils sehr exponiert gegenüber dem Wetter, Wind, Wellen und Atlantikschwell. Wir trafen auf eine unwahrscheinliche Tierwelt – manchmal schien das Meer vor Leben zu explodieren. „Wild Atlantic Way – die irische Westküste“ weiterlesen

Bretagne – Englischer Kanal – Irland

Von der Bretagne startend waren die Britischen Inseln das nächste Ziel. Der Plan war eigentlich, englische Häfen (Scilly Islands !!) anzulaufen – die  englisch Covid Bürokratie war nicht das unsere, so segelten wir bei eher wenig Wind die 250 Seemeilen in zwei Tagen & Nächten direkt nach Irland und liefen am 20.7. 2021 im netten Flusshafen von Kinsale ein. „Bretagne – Englischer Kanal – Irland“ weiterlesen

Algarve – Galizien (Rias)

Es geht los, dank der Covid Impfungen und PCR Tests können wir nach Portugal reisen – unser Ziel, die Britischen Inseln

die erste Etappe führt uns die portugiesische Küste nach Norden; nicht einfach im Sommer, da das Azorenhoch den ‚Portugal Passat‘ lebhaft nach Süden wehen lässt; „Algarve – Galizien (Rias)“ weiterlesen