Blog

2022 – kommen wir endlich mal dorthin wo wir wollen

Die Planung für die kommende 2022 Segel und Reise Saison sollte etwas besser sein als die der Jahre zuvor. COVID Maßnahmen gibt es kaum mehr, das Reisen sollte einfacher gehen. Der fürchterliche Krieg in der Ukraine ist aber mehr als verunsichernd.

Generell wollen weiter wir weiter nach Norden segeln: Schottland, Faröer …. und danach nach Norwegen ins Winterlager. Dazu wollen wir auf der Doucema verschiedenen Arbeiten und Reparaturen über den Winter durchführen lassen. Eine der zwei Heizung funktioniert nicht, das Cockpit-Zelt muss verbessert werden, usw. Das ist am jetzigen Standort in Killybegs nicht einfach, da es dort keine wirkliche Infrastruktur für Segler gibt, die Handwerker müssen bis zu 3 Stunden anreisen. Das ist der Nachteil des einsamen Segelns in der Gegend.

Ja, und wir wollen unsere Doucema unter österreichische Flagge stellen, ein ziemlicher Administrations Dschungel in Kroatien, danach in Österreich sollte es leichter sein.

Der Plan wäre Mitte Mai in Irland zu starten … mal sehen

Share Button

Fotokalender 2022 – KAPS & KÜSTEN

der neue Fotokalender zeigt Maritime Landschaften vom Atlantik und dem Mittelmeer. Bis auf ein Bild von einer unserer Wanderungen in der Magellanstrasse sind alle anderen Bilder auf Reisen mit der DOUCEMA entstanden

Fotokalender 2022 – Kaps & Küsten

Share Button

Wild Atlantic Way – die irische Westküste

Juli/August 2021

„… wild, unspoiled, remote … thorough passage & provisioning planning …“, so beschrieben lokaler Segler das Segeln entlang der irischen Westküste; das beeindruckte uns, zog uns in ihren Bann und letztendlich begannen wir uns diesen Törn zuzutrauen und so starteten wir von Kinsale in Südirland nach Westen (und nicht nach Osten wie ursprünglich geplant) um die irische Westküste nach Norden zu segeln. Dazu nahmen wir uns einen Monat Zeit. Alles Erlebte und Gesehene übertraf die Erwartungen: es war abwechselnd wild-harmonisch-sanft, unberührt, abgeschieden und teils sehr exponiert gegenüber dem Wetter, Wind, Wellen und Atlantikschwell. Wir trafen auf eine unwahrscheinliche Tierwelt – manchmal schien das Meer vor Leben zu explodieren. „Wild Atlantic Way – die irische Westküste“ weiterlesen

Share Button

Bretagne – Englischer Kanal – Irland

Juli 2020

Von der Bretagne startend waren die Britischen Inseln das nächste Ziel. Der Plan war eigentlich, englische Häfen (Scilly Islands !!) anzulaufen – die  englisch Covid Bürokratie war nicht das unsere, so segelten wir bei eher wenig Wind die 250 Seemeilen in zwei Tagen & Nächten direkt nach Irland und liefen am 20.7. 2021 im netten Flusshafen von Kinsale ein. „Bretagne – Englischer Kanal – Irland“ weiterlesen

Share Button

Galizien – Biskaya – Bretagne

Von den spanischen Rias in Galizien geht es über die Biskaya zur französischen Süd-Bretagne, es liegen gute 400 Seemeilen vor uns. „Galizien – Biskaya – Bretagne“ weiterlesen

Share Button

Algarve – Galizien (Rias)

Es geht los, dank der Covid Impfungen und PCR Tests können wir nach Portugal reisen – unser Ziel, die Britischen Inseln

die erste Etappe führt uns die portugiesische Küste nach Norden; nicht einfach im Sommer, da das Azorenhoch den ‚Portugal Passat‘ lebhaft nach Süden wehen lässt; „Algarve – Galizien (Rias)“ weiterlesen

Share Button

Planen für die nächste Saison

„if you want to make god laugh – tell him about your plans“

ein treffender Spruch !

2020 wollten wir eigentlich nach Schweden segeln und fanden uns dann mitten im Atlantik zB auf den Azoren wieder 😉 (COVID gesteuert)

Wir planen eigentlich permanent – dabei versuchen wir immer verschiedene Optionen zu erarbeiten um dann in der Situation zu entscheiden welche am besten passt; es gibt derzeit (Covid) sehr viele Unbekannte; unsere Minimalversion 2020 war in Nord Sardinien rumzusegeln, dann die Option Balearen …. Gibraltar, aufgrund der Verzögerung und Covid Lage in Schweden zogen wir die Option nach Madeira und Azoren zu segeln – dies war ein Volltreffer

Freund Rony von der Blue Alligator schwärmt und gibt uns Tipps für die Bretagne

Für 2021 ist wieder Vieles unklar – vor allem: wann werden wir geimpft, wann kommen wir zur Doucema, wann welche Wettersituation, Haupt-/Nebensaison,  und welche Länder sind unter welchen Prämissen ansteuerbar,  …..?

Im Moment sieht es so aus dass wir anfangs Juni (das war noch vor kurzem Mai) zum Boot an die Algarve könnten – dann kann es entweder nach Norden (nicht einfach wenn das Azorenhoch schon in Form ist und alle Länder am Weg offen)  oder nach Süden gehen – mal sehen 😉

OpenCPN – ein Supertool um Routen zu planen, diverse PlugIns helfen dabei

 

Share Button

Atlantik – Fotokalender 2021

13 Bilder von DOUCEMAs 2020 Atlantik Dreieck finden sich in Gerald Winklers neuem Fotokalender:

Fotokalender 2021, 1000 Meilen – 1000 Momente

die Geschichte dazu:

1000 Meilen – 1000 Momente

Share Button

von den Azoren nach Portugal

September 2020

Von Horta nach Lissabon sind es knapp 1000 Seemeilen, also rechneten wir mit 7-8 Tagen – unsere bisher längste non-stop Strecke.

Es waren schöne großartige Segeltage, mit teils stürmischen Winden, mit überwältigendem Sternenhimmel, Mondstimmungen, aber gab auch bemerkenswerte Gewitternächte. „von den Azoren nach Portugal“ weiterlesen

Share Button

Azoren : Santa Maria – Sao Miguel – Pico – Faial

August/September 2020

Von Santa Maria ging es mit Super Wind zur Insel Sao Miguel, wo wir vor Vila Franco ankerten, danach nach Punta Delagada. Punta Delgada hat nicht viel Charme, aber es gibt sehr gute Versorgungsmöglichkeiten und ist auch in Covid Zeiten mit dem Flugzeug gut zu erreichen. So stieß dort unsere Tochter Luise zu uns. Die Insel selbst bietet wunderschöne Ausflugsmöglichkeiten, die wir mit einem Mietwagen erkundeten. „Azoren : Santa Maria – Sao Miguel – Pico – Faial“ weiterlesen

Share Button