Klartext – 10. März 2020

was wir schon wussten, aber nicht aussprachen, schrieb unser Freund, der sich in Sardinien um Doucema kümmert im Klartext:

‚Good morning, due to emergency COVID19, I don’t think they’ll get you here in Sardinia for March 23rd. I believe they are closing all entrances to Sardinia‘

damit begann die Wirklichkeit

an diesem Tag wurden die Häfen in Italien geschlossen, kurz danach stornierte Alitalia , und dann auch die AUA unsere Flüge …..

von Murter nach Sardinien (Sept-Okt. 2019)

Im Herbst 2019 verließen wir mit DOUCEMA Kroatien und segelten um den italienischen Stiefel nach Sardinien. „von Murter nach Sardinien (Sept-Okt. 2019)“ weiterlesen

Plastikflaschen eliminieren

Im Frühjahr 2019 haben wir beschlossen den Unmengen Plastikflaschen, die bei eine Verproviantierung für längere Reisen am Boot zusammen kommen den Kampf anzusagen (siehe auch Plastikflaschen – so kann es nicht weitergehen . Es geht darum das Wasser aus den Tanks, mit einer einfachen eigenen Wasseraufbereitung trinkbar zu machen.

„Plastikflaschen eliminieren“ weiterlesen

Finale – die kroatische Adriaküste entlang nach Murter (4.-6.11.2018)

Nach dem Einklarieren nützten wir noch das milde Wetter und die günstigen Segelbedingungen. „Finale – die kroatische Adriaküste entlang nach Murter (4.-6.11.2018)“ weiterlesen

über die nebelige Adria (31.10 – 3.11.2018)

Das Tief im westlichen Mittelmeer war abgezogen und in Apulien beruhigte sich das Meer, jedoch in Kroatien pfiff der Scirocco noch mit 35 Knoten; also segelten wir nicht direkt zurück, sondern vorerst nach Vieste; dort warteten wir noch zwei Tage auf ein passendes Wetterfenster um dann die Adria zu überqueren; es war klar dass wir nicht all zu gute Sicht haben werden, aber dass dann der Nebel so dicht und uns über Stunden begleiten würde, war doch überraschend „über die nebelige Adria (31.10 – 3.11.2018)“ weiterlesen

südliches Apulien (18.-27.10.2018)

an der Küste trifft man auf eine Vielzahl kleinerer bis größerer Orte, jede für sich sehenswert, wobei Monopoli, Trani oder Polignano sicherlich hervorzuheben sind; Brindisi und Bari sind große Städte, haben aber alle einen natürlichen schönen alten Stadtteil; „südliches Apulien (18.-27.10.2018)“ weiterlesen

Scirocco – der Sturm vom 29.10.18

Bei unserem gesamten Törn hatten wir mit der Windrichtung Glück. Bei der Fahrt nach Süden dominierte der Mistral aus Nordwest, und retour dann der Scirocco aus Südost. Leider erreichte der Scirocco zweimal Sturmstärke; extrem beim Zweiten mal, da erreichten die Windspitzen 40 bis 70 Knoten und der Sturm hatte katastrophale Auswirkungen auf Italien und Kroatien. „Scirocco – der Sturm vom 29.10.18“ weiterlesen

nördliches Apulien (14.-17.10.2018)

Manfredonia erwies sich als sehr guter Stützpunkt um das nördliche Apulien zu besuchen.  Wir mieteten einen kleinen Fiat und fuhren damit in alle möglichen Ecken in der Gegend, besuchten Touristen Highlights (zB mit Parkplätzen für Tausende die im Herbst doch recht einsam waren), entdeckten ruhige Platzerln oder bummelten einfach durch die Gegend „nördliches Apulien (14.-17.10.2018)“ weiterlesen